Bericht 5. Lauf Berndorf, 8.7.2018

Ganztägiges Kaiserwetter sorgte dafür, dass die 86 Teilnehmer auch beim Cup-Slalom in Berndorf die Regenreifen getrost zuhause lassen konnten. Von überlegenen Siegen bis zu ganz knappen Entscheidungen war alles an Ergebnissen dabei, teilweise durfte bis zum letzten Lauf einer Klasse gezittert werden.

Einen Dreikampf bot die Klasse II bis 1600ccm, Helmut Strasser auf Honda Civic VTi konnte zu guter Letzt noch an Christian Forster auf Peugeot 106 S16 vorbeiziehen, der seinerseits den zweiten Platz nur um zwei Hunderstelsekunden gegen Christoph Furtner auf Citroën Saxo VTS verteidigen konnte. Zu den überlegenen Siegern der Division I zählten noch Roland Wagner (Klasse I), Willi Oberauer (Klasse IVa) und Helmut Thalmayr (Klasse IVb). Knapp die Nase vorne hatte Engelbert Salomon in Klasse III, der den auf dem selben Material (Lotus Elise) startenden Markus Zechmeister auf Rang zwei verwies.

Als Highlight durfte man die Klasse VIII bezeichnen, eine Hundertstelsekunde führte Patrick Huemer vor Stefan Hetzenauer, bevor der Jahreswertungsführende Hannes Huemer als Doppelstarter ins Rennen ging. Fast 7 Zehntelsekunden Vorsprung konnte er herausfahren und damit seine Führung in der Jahreswertung ausbauen. Überlegen gewannen Hans Thalmayr (Klasse V), Franz Probst (Klasse VII), Gerald Strasser (Klasse IX) und Bernhard Weindl (Historisch), einen knappen Sieg feierte Norbert Strasser sen. in Klasse VI mit 7 Hunderstelsekunden vor Markus Bertl.

Seiten