Bericht 4. Lauf in Berndorf, 2.8.2015

Der traditionelle Cup-Slalom fand in Berndorf bei Salzburg statt. Leider meinte es Petrus einmal mehr nicht gut mit dem Veranstalter, es regnete bis in den Nachmittag hinein, wobei ab der Klasse VII der Asphalt langsam abzutrocknen begann.
Insgesamt fanden 69 Starter/Innen den Weg nach Berndorf, wobei diesmal auch alle in die Wertung kamen.

Zum ersten Mal am Start und schon den ersten Sieg konnte Christoph Preishuber auf seinem Suzuki Swift GTI einfahren. Abermals am Stockerl, diesmal auf Platz zwei konnte Peter Zlöbl einmal mehr aufzeigen. Das Siegertreppchen vollendet Stefan Thalmayr auf Rang drei.

In der Klasse II war es ein enger Dreikampf um den Sieg. Am Ende setzte sich Thomas Luginger auf Honda CRX durch und konnte sich den Sieg sichern. Ihm am nächsten kam Routinier Walter Wimmer auf Honda Civic, nur 11 Hundertstelsekunden dahinter. Eine Sensation zeigte die amtierende Landesmeisterin Katrin Thalmayr, sie holte sich in beeindruckender Manier den dritten Platz, nur 5 Zehntelsekunden hinter dem Sieger.

Seriensieger und amtierender Landesmeister Salomon Engelbert sicherte sich auch im vierten Rennen den Sieg in der Klasse III und steuert somit unbeirrt der Titelverteidigung entgegen. Das Paket Michael Hofmann und sein Renault Clio mag Regen, Lohn für eine starke Vorstellung war Rang zwei. Sigi Panzl kommt im Laufe der Saison immer mehr in Fahrt und belgete Rang drei.

In der Klasse IVa war es Christian Forster auf seinem Ford Fiesta ST, an dem kein Weg vorbeiführte. Nino Dellago konnte das Tempo nicht ganz mitgehen und holte sich Rang zwei. Seinen ersten Podestplatz konnte Robert Plattner mit Rang drei einfahren.

Die Klasse IVb war in Berndorf mit zwei Startern die kleinste Klasse. Seriensieger Helmut Thalmayr war auch in Berndorf nicht zu biegen und holte sich den Sieg. Marion Genghammer auf Mercedes SLK 230 konnte sich über Rang 2 freuen.

Auf seinem wunderschönen Suzuki Swift GTR-S kommt Stefan Thalmayr immer mehr in Fahrt und konnte sich nach Schönau auch in Berndorf den Sieg sichern. Christoph Bauer, diesmal auf dem VW Polo seines Vaters unterwegs, zeigte eine starke Vorstellung und holte sich Rang zwei. Nach größerer Umbauaktion startete Hans Thalmayr erstmals in dieser Saison auf seiner brutalen Steyr Puch mit KTM Technik und landete auf Rang drei.

Die Klasse VI war einmal mehr ein internes Familienduell zwischen den Strassers. Wie auch in Schönau konnte sich Norbert Strasser jun. den Sieg sichern. Mit größeren Abstand dahinter sein Bruder Michael, der einen Fehler in die Wertung mitnehmen musste. Ebenso mit einem Fehler in der Wertung der Vater Norbert Strasser sen. der immer noch nichts von seinem Können verlernt hat.

Wie anfangs erwähnt besserte sich die Wettersituation in der Klasse VII. Auch unter diesen Umständen war Nicolas Reiter auf seinem Ford Escort MK1 nicht zu schlagen, musste sich jedoch schon ganz schön strecken. Helmut Kahl, auf seinem brutalen Renault Clio, kommt immer mehr in Fahrt und war nur 7 Zehntelsekunden dahinter auf Rang zwei. Christian Irlinger zeigte auf seinem wunderschönen Opel Kadett C 8V einmal mehr eine starke Vorstellung und konnte sich Rang drei sichern.

Extrem spannend ging es in der Klasse VIII von statten, da bis zum letzten Wertungslauf noch 4 Fahrer um den Sieg fuhren. Das beste Ende für sich hatte am Ende Hannes Huemer für sich und holte sich den Sieg. Matthias Arbeiter zeigte auf seinem akustisch präsenten Audi 90 quattro eine beeindruckende Vorstellung und musste sich nur um drei Zehntelsekunden geschlagen geben. Georg Winter jun. vollendet das Podest mit Rang drei.

Ohne technische Probleme konnte Herbert Perwein erstmals das Potential seines kompressorgeladenen VW Käfer demonstrieren und sicherte sich den Sieg in der Klasse sowie die Tagesbestzeit der Division II. Gregor Nowak zeigte seine fahrerische Klasse auf diesem Kurs, musste sich jedoch mit Rang zwei begnügen. Hans Hofmeister, ein Urgestein der Slalomszene, brachte seinen NSU TT auf Rang drei ins Ziel.

Die Damenwertung konnte sich einmal mehr Katrin Thalmayr auf Honda CRX sichern. Ebenfalls auf Honda CRX zeigte Melanie Strasser ihr Können und holte sich Rang zwei. Marion Genghammer konnte zum zweiten Mal an diesem Tag jubeln und holte sich Rang drei.

Inoffizielle Videos sind hier zu finden:
Berndorf Teil 1, Teil 2, Teil 3.